Absima Hot Shot – 1:10 Sand Buggy ASB1BL 4WD Brushless RTR

absima-asb1bl-test-1

Ich habe den Absima ASB1BL Sand Buggy RTR im Maßstab 1:10 im Test. Dabei handelt es sich um die Brushless-Version mit einem 3421 KV Motor. Absima verspricht in der Beschreibung Geschwindigkeiten bis 60 km/h und ordentlich viel Spaß in unwegsamen Gelände. Ich werde es im Testbericht für euch herausfinden.

Der Absima ASB1BL eignet sich perfekt für RC Action bei trockenem und nassem Wetter. Dank des wasserdicht verpackten 45A Brushless Fahrtenreglers hält der Buggy ordentlich Wasser aus. Spritzwasser durch Regen und Pfützen sind kein Problem. Dank 4WD Antrieb setzt er sich auch bei Matsch gegenüber der Konkurrenz durch.

Technische Basis-Daten vom Hersteller

Technische Daten vom ASB1BL

  • Maße ( L/B/H): 430x285x155 mm
  • Gewicht: 1895
  • Radstand: 293 mm
  • Bodenfreiheit: 40 mm
  • Spur (v/h): 230 mm / 230 mm
  • Bereifung: Ø ± 105 mm / Breite 50 mm vorne / hinten
  • Chassis: ASB1
  • Viskosität Dämpfer Öl: 400 v/h
  • Federstärke Dämpfer: medium
  • Dämpfer Einbaulänge: vorne 85mm / hinten 85mm
  • Viskosität Differential Öl: vorne 1.000 / hinten 3.000
  • Interne Übersetzung: Kegelritzel 13T / Tellerrad 43T
  • Motorübersetzung: Hauptzahnrad 55T / Motorritzel 20T (Modul 0,8)

Technische Motordaten

  • Motor Thrust: 3421 KV / 10 Turn
  • 25.500 U/min @ 7.4 Volt
  • 4 Pole
  • Betriebsspannung: 6.0 – 7.4V
  • Baugröße 540
  • Gehäuselänge: 50.0 mm
  • Gehäuse Ø: 35.2 mm
  • Wellenlänge: 15,68 mm
  • Wellendurchmesser: 3,17 mm
  • Gewicht: 170 g

Technische Daten zum Servo

  • Servo S40PH
  • Baugröße: Car Standard
  • Stellkraft 4,0 Kg @ 4,8V
  • Stellzeit 0,16 Sec / 60° @ 4,8V
  • Getriebe: Nylon
  • Zahnkranz: 25 Zähne
  • Stecksystem: JR
  • Maße (LxBxH): 40,2 mm x 20,4 mm x 39,8 mm
  • Lochabstand: 49,7 mm
  • Spannung: 4,8 – 6,6V
  • Gewicht: 43 g
  • 1 Kugellager

Der Absima ASB1BL Buggy kostet ca. 260 Euro inkl. Fernsteuerung. Der Preis, dies kann ich nach dem Test bereits verraten, ist wirklich in Ordnung. Man bekommt ein sehr solides RTR Modell. Nur noch auspacken, Akku rein und Spaß haben. Die Power entfaltet das Modell ohne weiteres Tuning und es wird nicht zu viel versprochen.

Absima ASB1BL im Test

absima-asb1bl-testbericht

  • Fahrtzeit im Test: ca. 8 Stunden
  • Bei Nässe: ca. 3 ½ Stunden

Der Absima ASB1BL kommt fertig aufgebaut. 7,4V / 40C und 6200 mAh Akku rein und der Spaß kann beginnen. Je nach Fahrweise, Untergrund und Außentemperatur hält ein solcher Akku für 10 bis 25 Minuten im ASB1BL. Wobei eine Fahrtzeit von nur 10 Minuten schon einer extremen Fahrweise bei fast ausschließlich Vollgas bedarf, damit der Brushless Motor den Akku wirklich so schnell leert.

Bei meinen Testfahrten konnte ich mit dem Floureon Akku immer mindestens 15 Minuten fahren. Der Akku passt zudem perfekt ins Akkufach des Buggys und rutscht oder wackelt nicht.

Wasserdichtes RC Car?

Eines der Argumente für den ASB1BL ist seine Resistenz gegenüber Wasser. Seine Empfängerbox etc. ist im Innenraum so verstaut das kein Wasser rankommt. Regen, Pfützen oder kleine Bachläufe sollten mit dem Absima Buggy möglich sein.

Ich habe ihn kurz nach dem Regen über diverse Wiesen gejagt. Zusätzlich bin ich durch flache und tiefe Pfützen und habe es regelrecht provoziert, Wasser ins Innere des Fahrzeugs zu bekommen.

akkubox-asb1bl

Die einzige wahre Angriffsfläche für Wasser ist die Steckverbindung zwischen Akku und Motor. Sprich, die beiden T-Plugs. Oder wenn der Motor im Wasser richtig versinkt. Letzteres probiere ich jedoch gar nicht erst, da die Brushless Motoren heute alle nicht unbedingt baden gehen sollten.

akku-kabelschacht

Ein paar Pfützen gibt es in einem kleinen 30-Sekunden-Video!

Durch Wasser bashen sollte aber nicht der Hauptgrund für den Kauf dieses Modells sein. Zum einen ist es ein Buggy, zum anderen ist es kein Boot. Der wahre Spaß entfaltet sich im Gelände. Schotterwege, Felder (nicht die Bauern ärgern!), Feldwege oder richtige RC Strecken mit Kunstrasen oder Lehmboden, sind die wahre Heimat für den ASB1BL.

Der Buggy kann aber auch im Sand ordentlich Spaß bieten. Dazu sind dann jedoch vorher Sand Paddle Reifen zu montieren. Bei Vollgas hebt der Buggy dann vorne ordentlich ab.

Fahrverhalten

Aus der Box heraus fährt sich der Absima Buggy bereits angenehm. Die Stoßdämpfer können durch Vorspanner noch deutlich straffer eingestellt werden. Dann kommt der Buggy auch bei großen Sprüngen sehr schnell wieder auf die Beine. Sind sie jedoch zu straff, schluckt er Unebenheiten im Gelände nicht mehr so gut und wird unruhig. Da aber alles von Werk aus prima eingestellt werden kann, dürfte der Buggy zu jedem Fahrstil passen.

asb1bl-stossdaempfer

Die Einbaulänge der Stoßdämpfer beträgt vorne und hinten jeweils 85 mm. Für etwas mehr Federweg könnten auch 90er oder 100er Stoßdämpfer nachgerüstet werden. Die Stoßdämpfer die drin sind, wirken sehr stabil und machen ihren Job gut. Ich beginne den Austausch von Material immer erst, wenn etwas defekt ist.

stossdaempfer-hinten

Der Kompromiss aus Buggy, Truggy und Truck ist hier meiner Meinung nach gelungen. Optisch sieht er sehr kraftvoll aus. Diesen Eindruck bestätigt er, sobald das Gas zum ersten Mal benutzt wird. Dank seines Allradantriebs bringt er die Kraft gut auf die Straße und beschleunigt in beherrschbaren Maße.

Neue Absima Stoßdämpfer

Während der dritten Testfahrt funktionierte ein Dämpfer nicht mehr, da ich diesen irgendwo im Gelände beschädigt habe. Die Feder fand keinen Widerstand mehr und konnte deshalb den Dämpfer nicht mehr rausdrücken. Ich habe von Absima neue Stoßdämpfer bestellt. Andere als vorab verbaut.

alte-daempfer-defekt

Die neuen 85 mm Öldruckstoßdämpfer haben zwar kein Gewinde, werden aber mit Spacern geliefert um die gewünschte Vorspannung einzustellen. Nach dem Einbau merkte ich direkt die deutlich bessere Kraft. Das Fahrzeug wurde auch ohne Vorspannung immer wieder komplett ausgefedert. So stark waren die verbauten Dämpfer vor der ersten Fahrt nicht. Das Tuning kostet insgesamt ca. 30 Euro für alle vier 1:10 Öldruckstoßdämpfer zusammen.

neue-absima-daempfer

Die neuen Dämpfer sind zwar etwas schmaler, machen für mich aber optisch auch mehr her. Und das Absima Logo gefällt mir ehrlich gesagt auch. Sieht man zwar während der Fahrt nicht, auf Fotos aber gleich ein bisschen edler.

Der Austausch von Dämpfern ist in diesem Fall sehr einfach. Bei jedem Dämpfer müssen zwei Schrauben gelöst, der Dämpfer gewechselt und die beiden Schrauben wieder reingedreht werden. Dauert ein paar Minuten und alle vier Stoßdämpfer sind erneuert. In den meisten Fällen halten Dämpfer auch sehr lange. Keine Ahnung in welcher Situation ich es geschafft habe das Gegenteil zu beweisen. Für den Absima ASB1BL Sand Buggy ist das jedenfalls kein Kritikpunkt.

Flugeigenschaften

Ein RC Buggy ist nur dann wirklich wertvoll, wenn er auch für Sprünge gut ausbalanciert ist. Weißt ein RC Buggy keine guten Flugeigenschaften auf, geht ein Großteil vom Fahrspaß verloren. Der Absima ASB1BL musste im Test an einem Tag ca. 1 ½ Stunden nur seine Flugkünste zeigen. Ich habe den Buggy über Rampen aus Schnee und Holz fliegen lassen. Er ist Treppen heruntergesprungen und hat unzählige Überschläge hinter sich gebracht.

Der einzige Schaden der zu finden ist, befindet sich an der Karosserie am hinteren Ende. Dort ist sie gebrochen. Was aber dem Auto nichts ausmacht, da es aus einem kompletten Überrollkäfig besteht. Dieser ist auch nach gefühlten 200 Aufschlägen unzerstörbar. Die Karosserie kann ich kleben oder für ein paar Euro ersetzen.

Nachdem am Ende mit etwas Übung auch der Salto rückwärts geschafft war, war ich vom Brushless Buggy aus dem Hause Absima komplett überzeugt. Diesen Spaß gönne ich euch gerne in einem 19 Sekunden Video.

Das Chassis ist mit all seinen aufgebauten Komponenten sehr gut in der Balance. Bei kurzen Sprüngen ist der Buggy in der Luft sehr stabil. Längere Sprünge erfordern etwas Feingefühl am Gas. Beschleunigt man in der Luft, zieht der Buggy die Nase nach oben. Wird spontan im Flug gebremst oder gar rückwärts beschleunigt, senkt der Buggy sofort die Nase und kann bei ausreichend Flugzeit sich vorwärts überschlagen. Gleiches geht auch rückwärts, sofern die Flugphase lang ist. Beginnt ein Sprung seitlich geneigt, balanciert sich der Absima ASB1BL schnell selbst aus und landet meistens gleichmäßig auf vier Rädern.

Mit den neu verbauten Dämpfern (oben beschrieben), gibt es auch auf der Wiese bei Sprüngen bis 50 / 60 cm Höhe kaum noch Durchschläge. Die Dämpfer fangen das komplette Gewicht gut ab.

Fazit

Ich habe den Absima ASB1BL RTR im Test durch ziemlich alle Situationen geschickt, die ein Modellauto dieser Form meistern muss. Im Regen und durch tiefe Pfützen hat er eine sehr gute Figur gemacht. Nasses Gras konnte ihn nicht bremsen und auch feuchtes Laub war kein Problem. Einzige Gemeinheit: nasse Straße, denn da greifen die Reifen nicht mehr wirklich. Dafür ist ein Offroad-Modell aber auch nicht gedacht. Straße würde ohnehin nur das Profil vom Reifen raspeln.

Im Schnee konnte er seine Bauhöhe ausspielen. Da er etwas höher ist als viele Buggys, eben weil es ein Kompromiss aus Buggy und Truck ist, ohne ein Truggy zu sein, war auch frischer Schnee kein Problem. In der trocknen Wiese kann der Brushless Motor seine Power sogar so sehr entfalten, dass der Absima ASB1BL beim beschleunigen vorne abhebt.

Der Buggy hat im Test sehr stark leiden müssen. Eben damit jede Schwäche ans Licht kommt. Dass ich den vorderen Dämpfer zerstört habe, mag Pech gewesen sein. Die neuen Dämpfer stehen dem Modell meiner Meinung nach aber sowieso besser. Über die Haltbarkeit von Chassis, Radaufhängung und Überrollbügel kann ich nur positiv berichten. Alles in Takt. Die Karosserie ist selbstverschuldet gebrochen, doch selbst das hat Ewigkeiten gedauert.

Die Spur hält der Buggy übrigens sehr gut. Selbst bei hohen Geschwindigkeiten fährt er stets eine gerade Linie.

Das Modell kostet ca. 260 Euro inkl. Fernsteuerung und der Preis ist wirklich fair bzw. sehr niedrig. Gleichwertige Modelle sind nicht selten deutlich teurer. Ein Blick auf die Ersatzteile und deren Preise stimmt mich ebenfalls optimistisch. Ersatzteile sind günstig und schnell zu kaufen.

Ich gebe dem Absima ASB1BL eine klare Kaufempfehlung!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*